Wie wirkt CBD?

Wie wirkt CBD?

Der menschliche Endocannabinoidsystem verfügt über verschiedene Rezeptoren, welche sowohl auf körpereigene (Endocannabinoide) sowie auf körperfremde Cannabidoide (THC/CBD) reagieren. Zu den Wichtigsten zählen die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2. Das Endocannabinoidsytem ist unter anderem zuständig für die Leistung des menschlichen Abwehrsystems, die Schmerzwahrnehmung, die Entstehung von Ängsten, die Stimmungslage und die Regulierung von Schlaf und Appetit. Das Endocannobinoid-System spielt damit eine Schlüsselrolle für unser Wohlbefinden. Der Körper selbst bildet Endocannabinoide zur Regulation der dargelegten Prozesse, jedoch ist eine Zuführung von Cannabinoiden aus der Hanfpflanze möglich, um eine eventuelle Verbesserung des allgemeinen Zustands hervorzurufen. 

Studien beschreiben einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von CBD und entkrampfenden, entzündungshemmenden, angstlösenden und übelkeitslindernden Wirkungen [2]. Des Weiteren werden Cannabidiol eine Vielzahl zusätzlicher Vorteile nachgesagt. Zahlreiche Sportler nutzen CBD, um eine schnellere Erholung von anstrengenden Trainingseinheiten oder Wettbewerben zu erreichen. In diesem Zusammenhang finden derzeit auch wissenschaftliche Untersuchungen, unter anderem in Zusammenarbeit mit ehemaligen Spielern der National Hockey League (NHL) [6] und Kampfsportlern der Ultimate Fighting Championship (UFC) in den USA [7], statt, um die zahlreichen positiven Resonanzen einer Nutzung von CBD-Produkten wissenschaftlich zu unterstützen.

Neben Cannabidiol enthalten unsere CBD Produkte eine Vielzahl an weiteren Inhaltsstoffen. Dies kommt insbesondere bei Vollspektrum-Ölen zum Tragen, da hierbei auf die Beibehaltung aller ursprünglichen Inhaltsstoffe geachtet wird. Hierzu zählen weitere Cannabinoide (z.B. CBG, CBD und CBC) oder Terpene, welche als Kohlenwasserstoff-Verbindungen den Hauptbestandteil ätherischer Öle von Pflanzen bilden. Die essenzielle Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure kommt bspw. in einer selten hohen Konzentration in den Ölen des Hanfes vor. Diese sammeln sich u.a. in den Samen der Pflanze (Hanfnüsse), welche durch zusätzliche Proteine, Ballaststoffe, Vitamine und Materialen ein sehr nahrhaftes Lebensmittel sind. Aus diesen Hanfnüssen kann zudem Hanföl gepresst werden, ein wertvolles und wohlschmeckendes Speiseöl [1].

[1]        https://de.wikipedia.org/wiki/Hanf [Online].

[2]        „Cannabidiol – Recent Advances,“ CHEMISTRY & BIODIVERSITY – Vol. 4, 2007.

[6]        „espn,“ [Online]. Available: https://www.espn.com/nhl/story/_/id/26046596/is-nhl-future-marijuana-pro-sports-why-be

[7]        „ufc,“ [Online]. Available: https://www.ufc.com/news/ufc-aurora-cannabis-aim-innovate